skip to Main Content
Menu

Catalin und Sebi wohnen in Ludus und kommen nicht aus einer Vorzeige-Familie. Die zwei Brüder brauchten dringend eine Auszeit, sagten uns die Leute. Zuhause gibt es viele Tiere und noch vier kleinere Geschwister. Sebi kümmert sich um das Pferd und die Kühe. Catalin passt auf die Kleinen auf. Der Vater ist meist nicht zuhause.

Die beiden Brüder kamen nicht zum Bus, als wir sie zum Kids Camp abholen wollten. Jetzt musste ich für sie einstehen. Ich liess den Minibus mit einer Begleiterin stehen und ging zum Haus, aber man öffnete mir erst nach einer halben Stunde. Die Mutter war sehr bedrückt. Sie war von ihrem Mann geschlagen worden. Sie antwortete, der Vater erlaube nicht, dass die Buben mitkommen. Ich bot an, dass sie im Lager andere Kleider bekommen. Schliesslich brüllte jemand: «Dann geht so wie ihr seid!» Die beiden Jungs kamen gerne, aber es war schwierig, sie zu integrieren. Nach zwei Tagen spielten sie mit, gehorchten und sprangen bei jeder Gelegenheit in die Arme der Leiter, um Zuneigung zu bekommen. Neun Kinder aus Ludus waren erstmals im Camp und wollten nicht mehr nach Hause gehen.

Aliona Sumandea

Back To Top