skip to Main Content
Menu

Wir geben Menschen eine Zukunft

Der Verein ICA Rumänien will Kindern und Erwachsenen mit christlichen Werten aus der Armut helfen und sie in die Gesellschaft integrieren.

Wir sind präsent in den ärmsten Quartieren von Targu Mures und Umgebung mit Kinder-Programmen und alltäglicher Hilfe in sozialen Bedürfnissen. Wir unterstützen die Behörden durch Programme in Spitälern, Gefängnissen, Altersheimen, Kindergärten, Notschlafstellen usw.

Seit 2002 hat sich ICA Rumänien als Brückenbauer zwischen den sozialen Schichten und zu den Behörden etabliert und ist zu einem starken Pfeiler im gesellschaftlichen Alltag geworden.

Ende 2016 wurde die Shalom-Kirche gegründet. Sie wuchs inzwischen zu einer der grössten Roma-Kirchen der Region heran. Hier werden die Leute zu Ehrlichkeit, Arbeitsfreude, Nächstenliebe und Treue angeleitet. In über sechs Dörfern gibt es auch Hausgruppen.

Unsere Projekte in Rumänien

Humanitäre Hilfe

Seit Beginn ist ICA Rumänien zu einem wichtigen Bestandteil im Leben von Romas in der ganzen Region Mures geworden, und das auch unter Ungaren und Rumänen.

Viele Anfragen kommen von verzweifelten Familien, die ihr Zuhause verloren oder denen es an Nahrung und Holz zum Heizen fehlt. Wir helfen auch bei Doktorbesuchen und Behördengängen.

Hilftransporte aus der Schweiz eröffneten in den den letzten Jahren Kontakte und gute   Beziehungen zu fast allen Institutionen. Heute erfreuen wir uns einer guten Zusammenarbeit.

Arbeitsvermittlung

Die geringe Wertschätzung der Roma in der Gesellschaft macht es schwer, eine Ausbildung zu genießen und einen Arbeitsplatz zu finden.

Hier gibt es sehr vieles aufzuholen. Einige initiative Leute haben den Sprung geschafft und sind sogar selbstständige Unternehmer geworden. Nicht alle unsere Projekte waren erfolgreich – teils wegen mangelnder Akzeptanz in der Bevölkerung, teils auch wegen fehlender personeller Ressourcen.

Aktuell haben wir eine Bienenzucht aufgebaut, bei deren Mitarbeit sich einige einen kleinen Verdienst erarbeiten können.

«Soul Doctor»

Kinder, die länger im Spital bleiben müssen, versuchen wir mit Freude und Heilung zu versorgen.

In drei Krankenhäusern finden täglich Programme mit biblischen Geschichten und Spass statt. Sie haben mittlerweile einen grossen Stellenwert im Spitalleben und bei Kindern und ihren Eltern gefunden.

In der neuropsychiatrischen Klinik sind die Kinder einen Monat interniert und werden regelmässig behandelt. Im Tuberkulose-Spital dauert der Aufenthalt während des ganzen Jahres. Junge Patienten sind heute arbeitsfähig. Zwischen unseren Mitarbeitenden und den Kindern wie mit deren Eltern sind anhaltende Freundschaften entstanden.

Kinderchor und Kids-Programme

Viele Roma-Kinder erleben daheim wenig oder keine Liebe und können nicht zur Schule gehen.

Unser Kinderprogramm umfasst sechs Bereiche und kommt über 350 Kindern zugut. Die Programme werden mit Zigeunerfrauen zusammen gestaltet. Das fördert Mütter und Kinder.

In den Quartieren erwarten uns leuchtende Augen der Kinder, die auf ihr Programm warten. Ein Sandwich kommt mit, denn mit leerem Magen ist schwer zuzuhören.

Teenie- und Jugendprogramme

Die Jugend von heute wird die Gesellschaft von morgen bestimmen.

Wir achten auf Kontinuität in unseren Programmen und schon im Leben von Kindern, die aufwachsen. Wir begleiten die jungen Leute, fragen nach ihren Lebenszielen und unterstützen sie. Gleichzeitig vermitteln wir ihnen tragbare Werte des Evangeliums.

Shalom-Church

Die Arbeit unter Zigeunern offenbarte immer mehr das Bedürfnis, einen Platz zu schaffen, wo Romas willkommen sind und eine Kirche finden, die ihrer Kultur entspricht. 

Wie der Name sagt, will die Kirche am Frieden zwischen den Ethnien und Kulturen schaffen. Romas sind in der Gesellschaft immer noch diskriminiert. Wir wollen ihnen Wert und Würde zurückgeben. Jede Woche finden neben Anbetungsgottesdiensten Jugendtreffen und Leiterschulungen statt. Viele Menschen erzählen hier auch, wie sich ihr Familienleben und ihre persönliche Einstellung verändert hat.

Gefängnisarbeit

Seit Jahren verantworten wir ein wöchentliches Programm im Gefängnis von Targu Mures und in zwei weiteren Städten. 

Daneben organisieren wir sportliche Aktivitäten mit den Inhaftierten und zum Beispiel «Einen Tag mit dem Vater», wo sich Kinder und Familie mit dem Häftling treffen können. Einige Gefangene fanden nach ihrer Entlassung eine Arbeit und konnten sich wieder in die Gesellschaft integrieren.

Summer Camps

Seit 16 Jahren bilden die Sommercamps ein Highlight im Leben von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Ein Camp folgt dem anderen. Wir konnten ein Grundstück erwerben, auf dem mehrere Holzhäuser für Unterkunft und Unterricht entstanden. Für viele sind diese Events ein einmaliges Erlebnis. Sie können für eine kurze Zeit dem tristen Alltag entfliehen. Sie erfahren Beachtung, liebevolle Zuwendung, drei Mahlzeiten pro Tag, ein eigenes Bett und spannende Programme mit Spielen, Singen und Basteln. Auch für Erwachsene bietet sich Gelegenheit, über die Verhältnisse und Lösungsmöglichkeiten ins Gespräch zu kommen. Der «Urlaub von zuhause» erhellt das Denken und die Psyche und wirkt sich im Alltag aus.

Schulungen & Meetings

Jüngerschaft ist ein wichtiges biblisches Prinzip. Alle unsere Programme sind auf Multiplikation ausgelegt.

Wir bilden Talente aus und setzen sie für den Dienst am Nächsten frei.

Regelmässig organisieren wir Veranstaltungen, um mehr Menschen zu mobilisieren. Zweimal im Jahr gibt es eine Konferenz, wo sich Romas treffen und ihre Erfahrungen austauschen. Alle drei Monate findet ein Frauentreffen mit spezifischen Themen statt. Durch diese Meetings werden Frauen und Männer ertüchtigt, nicht nur im Alltag zu bestehen, sondern auch andere dafür anzuleiten.

Back To Top